Neue Telefonnummer:

Wir sind ab sofort unter 02562/18713-0 für Sie erreichbar.

Presse

Vorsprung im Wettlauf mit der Zeit

Im Wettlauf mit der Zeit, wenn es um Leben und Tod geht, haben sich die Mitglieder des Eper Bummelzugs nun einen kleinen Vorsprung herausgearbeitet. Am Samstag ließen sie sich im Rahmen der Aktion beherzte Hilfe am Defibrillator ausbilden. Die Automatische Externe Defibrillation (AED) gilt als wichtiger Schlüssel im Kampf gegen den plötzlichen Herztod. Alle zehn Minuten fällt in Deutschland ein…



Kooperation erhöht Schlagkraft der Feuerwehr

Die ersten Einsätze wurden vom neuen Standort bereits erfolgreich gefahren, jetzt wurde er offiziell seiner Bestimmung übergeben: Die Feuerwehr hat seit gestern eine Zweigstelle am Jöbkesweg. Von hier aus rückt künftig ein nagelneues Löschfahrzeug vom Typ LF 20/16 (250000 Euro teuer) aus: Die neunköpfige Besatzung hat nicht nur 2000 Liter Wasser bei sich, sondern auch Atemschutz, Stromversorgungsgeräte, Lichtanlagen und Ausrüstung…


Zwei Unfälle gebaut, dann mit Rad auf B54 gestoppt

No Picture

Sonderbare Unfälle und ihre Folgen haben gestern die Polizei beschäftigt. Gegen 12.30 Uhr entdeckten Passanten auf dem Reinermanns Weg (Waldweg seitlich der Kaiserstiege) einen Pkw mit Kennzeichen NR (Neuwied) im Graben. Insassen waren nicht zu sehen. Bei der Unfallaufnahme fanden die Beamten wenig später rund zehn Meter neben der Unfallstelle einen zunächst bewusstlosen 30-jährigen Mann aus Dortmund im dichten Strauchwerk….


Spalierstehen

Spalier standen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Gronau, Gruppe Epe, am Samstag am Amtshaus, als Jugendbetreuer Mirko Thebelt und seine Ehefrau Katja, geborene Herking, nach der standesamtlichen Trauung das Amtshaus verließen. Glückwunsche überbrachten Stadtjugendfeuerwehrwart Matthias Stehning, die Stammtischmitglieder der frisch Vermählten sowie viele Freunde und Bekannte.


Aus Wohnung quoll dunkler Rauch

Großalarm für die Feuerwehr: Aus Sorge, dass Menschenleben in Gefahr sein könnten, wurden am Samstag gegen 14 Uhr alle Kräfte aus Gronau und Epe zu einem Brand in der Vereinstraße gerufen. An der Einsatzstelle – einem Mehrfamilienhaus – konnte zunächst nur Brandgeruch wahrgenommen werden. Nachdem Feuerwehrleute die Wohnungen im Dachgeschoss ohne Erfolg durchsucht hatten, brachte schließlich die Wärmebildkamera Klarheit: Mit…


Bald kommt keiner mehr zum löschen

In der Jahresübersicht ist dieser Rückgang auch in Gronau zu bemerken, da die Mitgliederlisten in den letzten Jahren "aufgeräumt" worden sind. In 15-Jahres Vergleich sind die Mitgliederzahlen aber konstant bei ca. 150 Mitgliedern für beide Löschzüge geblieben, was sicherlich auch der Arbeit in den beiden Jugendgruppen der Jugendfeuerwehr zu verdanken ist. Das Problem für das fehlende Verständnis bei Arbeitgebern und…


Erkenntnisse am Ende der Endlosleiter

Nichts ist so menschlich wie der Traum: Tagträumereien von Abenteuern oder Visionen ungeahnter Fähigkeiten. Einmal den inneren Schweinehund überwinden, einmal im Rampenlicht stehen, die eigenen Grenzen ausloten: Wer wollte das nicht? Keine Zeit, keine Gelegenheit? Macht nichts in loser Folge können Sie in den WN verfolgen, wie es ist, wenn man sich ausprobiert. Helden brauchen lange Beine. Oder starke Arme….


Scheune brannte Lichterloh

Presseartikel zum Brand einer Scheune in den Abendstunden. Bei dem Gebäude handelte es sich um einen Pferdeunterstand, in dem auch Heu gelagert wurde. Die Brandstelle hatte die Ausmaße von ca. 5x5m






Übung auf dem Kirchturm

Feuerwehr probte den Ernstfall weitere Infos auch unter: >> https://www.feuerwehr-gronau.de/olebericht-de-menu1-modul_zeigBericht-132.html <<


Gutscheine eingelöst …

Die gewonnenen Gutscheine bei den Dinkelspielen sind eingelöst worden und es wurde ein rundum gelungener Nachmittag für Kinder und Feuerwehr


Schatzsuche im Drilandsee

Ungewöhnliches Hochzeitsgeschenk für Andrea und Sebastian Vogel weitere Infos unter: https://www.feuerwehr-gronau.de/olebericht-de-menu1-modul_zeigBericht-117.html




Mehr Frauen zur Feuerwehr

Der Feuerwehrverband wirbt für mehr Frauen in der Feuerwehr. Deutschlandweit versehen 67000 Frauen (= 6 % der Mitglieder) ihren Dienst für den Nächsten. Bereits im Jahre 1992 hat die Feuerwehr Gronau als erste Wehr im Kreis Borken Frauen aufgenommen. Zur Zeit haben wir ca. 15 weibliche Mitglieder.


Hochzeit

Geheiratet hat Sebastian Vogel, Mitglied des Löschzug Gronau. Als Mitglied der Taucherstaffel gratulierte diese selbstverständlich als eine der Ersten. Die gesamte Freiwillige Feuerwehr Gronau schließt sich dieser Gratulation an.