Bild

Viele Kleineinsätze über Silvester und Neujahr für die Feuerwehr

Einsatzinfos

  • Alarmierungszeit: 31.12.16 und 01.01.17 verschiedene
  • Einsatzstichwort: Feuer klein
  • Einsatzadresse: Stadtgebiet
  • Einsatzort: Gronau und Epe

(bü)

Viele Kleineinsätze beschäftigten die Gronauer Feuerwehr am Jahreswechsel 2016/2017.

Begonnen haben die Einsätze schon am Morgen des 31.12.2016 um 01:35 h. Auf der Konrad-Adenauer Straße (Höhe K+K) brannte eine Mülltonne sowie eine Koniferenhecke. Der Brand wurde mit einem C-Rohr gelöscht.

Dann wurden von den Löschzügen provisorisch die Papiercontainerstandorte mit Wasser geflutet um die Gefahr mit Feuerwerkskörpern gering zu halten. Diese Maßnahme zeigte auch dieses Jahr wieder Wirkung.

Ein weiterer Einsatz war das Auslösen einer Brandmeldeanlage eines Gronauer Betriebes. Um 12:12 h konnte die Feuerwehr schnell einen technischen Defekt in der Anlage ausmachen.

Die nächste Brandmeldeanlage ließ nicht lange auf sich warten. Um 14:52 h löste eine Rauchentwicklung bei der Essenszubereitung in einer Unterkunft die BMA aus.

Um 15:50 h brannte es in einem Altkleidercontainer am Gildehauser Damm. Hier musste das Schloss aufgeflext werden, um den Brand löschen zu können.

Ein weiterer Einsatz wurde um 16:42 h gemeldet. Bei einem Gewerbebetrieb in Epe (Am Königsweg) hatte ein großer Restmüllcontainer Feuer gefangen. Der Brand wurde mit einem C-Rohr sowie einem Schaumrohr gelöscht.

Da dieser Container voll mit Müll war, entzündete er sich erneut, so dass die Feuerwehr um 20:28 h nochmals diese Einsatzstelle bearbeiten musste.

Eine weitere Koniferenhecke brannte um 22:08 h auf der Wehling-Schücking Straße. Den Brand auf einer Länge von 5 Metern hatten Anwohner bereits vor Ankunft der Feuerwehr gelöscht. Die Feuerwehr kontrollierte den Brandherd mittels Wärmebildkamera.

Der Brand eines Abfallcontainers auf der Bottostraße wurde um 23:01 gemeldet. Durch Einsatz eines C-Rohres konnte der Brand gelöscht werden.

Die nächste Koniferenhecke brannte um 00:25 h auf der Michaelstraße. Hier waren 4 Meter der Hecke in Brand geraten. Mittels einem C-Rohr wurde auch hier der Brand gelöscht.

Um 06:07 h wurde die Drehleiter vom Rettungsdienst angefordert. Eine Patientin musste durch Einsatz der Drehleiter aus dem Obergeschoss gerettet werden.

Es hat sich wieder ein Mal gezeigt, dass das Vorhalten einer Silvesterbereitschaft an der Feuer- und Rettungswache Gronau sinnvoll ist. Ein Dank an jene, die ihren Dienst über den Jahreswechsel verrichtet haben.

Fotos: Feuerwehr Gronau (Th. Kocks)