Bild

Waldbrand im Rüenberger Venn

Einsatzinfos

  • Alarmierungszeit: 07. Mai 2011 19:43
  • Einsatzstichwort: Feuer Wald
  • Einsatzadresse: Brechterweg - Hermann Löns Weg
  • Einsatzort: Gronau

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Gronau zu einem Flächenbrand im NSG  Rüenberger Venn (Brechterweg-Hermann Löns Weg) alarmiert.

Durch aufkommenden Wind breitete sich der Brand rasend schnell aus. Um eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern wurden weitere Tanklöschfahrzeuge und mehrere Löschzüge von den Nachbargemeinden angefordert. Ebenfalls wurde die IUK mit ELW 2 und der Einsatzstab des Kreies Borken angefordert. Gegen 22:30 Uhr konnte "Feuer unter Kontrolle" gemeldet werden. Die angeforderten Einheiten wurden  somit gegen 23:00 Uhr aus dem Einsatz ausgelöst. Der Löschzug Nienborg der Freiwilligen Feuerwehr Heek stellte in der Nacht die Brandwache. Am Sonntagmorgen um 6:00 Uhr  löste die Freiwillige Feuerwehr Gronau mit beiden Löschzügen den Löschzug Nienborg ab. Durch den Aufbau einer Wasserförderstrecke durch F-Schläuche vom Drilandsee, mit Unterstützung einer Hydraulikpumpe von der Brandweer Enschede,  bis zum NSG konnten die verbrannten Flächen und die Glutnester unter Wasser gesetzt werden.

Im Naturschutzgebiet Rüenberger Venn  verbrannten ca. 20.000 qm Heide, Kiefer und Fichten

Ende des Einsatzes war am Sonntag nach über 20 Stunden um 16:30 Uhr

Die Einsatzkräfte kamen aus dem:

Kreis Steinfurt – Freiwillige Feuerwehr Ochtrup – Löschzug Wellbergen und Langenhorst

Kreis Borken – Freiwillige Feuerwehr Ahaus – Löschzug Ahaus, Freiwillige Feuerwehr Heek – Löschzug Nienborg, Freiwillige Feuerwehr Gronau – Löschzug Gronau und Epe, Freiwillige Feuerwehr Borken – LUK  Gruppe, Einsatzstab Nord Kreis Borken

Landkreis Graftschaft Bad Bentheim – Freiwillige Feuerwehr Bad Bentheim – Ortsfeuerwehr Gildehaus, Freiwillige Feuerwehr Nordhorn – Ortsfeuerwehr Nordhorn

Regio Twente (NL) – Brandweer Losser und de Luttte, Brandweer Enschede

Über 200 Einsatzkräfte