Festakt 50 Jahre Jugendfeuerwehr Gronau (Westf.)

(bü)

Am 07. November 1967 war das Gründungsdatum für  die Jugendfeuerwehr Gronau. Aus damals 146 Bewerbern wurden 30 Jugendliche ausgewählt, die dann die erste Jugendfeuerwehr im Altkreis Ahaus bildeten. Heute ist die Jugendfeuerwehr Gronau die Älteste im Kreis Borken.

Zur Abschlussveranstaltung des Jubiläumsjahres hatte die Jugendfeuerwehr alle Mitglieder der Wehr, die Jugendabteilung des THW, die Bürgermeisterin, den Bezirksbrandmeister und den Kreisbrandmeister eingeladen. Als Veranstaltungsort war das Cinetechkino in Gronau gewählt. Neben den genannten Gästen waren natürlich auch eine große Anzahl an Eltern der Einladung gefolgt. Zwei Gründungsmitglieder, Reinhard Charissse und Dieter Ulrichs, sowie eine große Anzahl an ehemaligen Betreuern konnte Bianca Roman begrüßen.

Stadtjugendfeuerwehrwartin Bianca Roman führte locker durch das abwechslungsreiche Programm. In ihren Grußworten betonte die Bürgermeisterin Sonja Jürgens, die Wichtigkeit einer funktionierenden Jugendfeuerwehr. In Gronau ist diese eine starke Säule der Freiwilligen Feuerwehr, die ein Großteil ihrer aktiven Mitglieder aus der Jugendorganisation bezieht. Die Bürgermeisterin versicherte den Eltern, dass ihre Kinder bei der Feuerwehr Gronau in guten Händen seien.

Bezirksbrandmeister Donald Niehues überbrachte nicht nur die Grüße der Regierungspräsidentin sondern stelle die Vielfalt der Jugendfeuerwehr in den Vordergrund. Neben wichtigen Dienstabenden zu Feuerwehrthemen gibt es immer wieder Abende oder auch Wochenenden wo die Kameradschaft im Vordergrund steht. Ausflüge und Zeltlager stehen bei den Jugendlichen natürlich hoch im Kurs.

Auch Kreisbrandmeister Johannes Thesing brachte die Grüße und Glückwünsche vom Landrat mit. Der Kreisbrandmeister zeigte sich erfreut über die Werbung, die die Jugendfeuerwehr Gronau mit den verschiedenen großen Bannern vollzieht. Der Slogan “Wir sind die Jugend von heute und die Retter von morgen” macht deutlich, welch wichtigen Aspekt die Jugendorganisation in der Freiwilligen Feuerwehr darstellt.

In mehrere Blöcken hatte Bianca Roman dann ein Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre zusammengestellt. Mit Musik und lustigen Kommentaren untermalt war diese Präsentation eine kurzweilige Unterhaltung. Zwischen den Einheiten wurden immer wieder verschiedene Jugendliche für die erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben ausgezeichnet. Aus der Jugendfeuerwehr verabschiedet wurde Sarah van Schelve, die in die aktive Wehr wechselt.

Als Dankeschön für die geleistete Arbeit, erhielten Stadtjugendfeuerwehrwartin Bianca Roman und ihre Stellvertreterin Nina Schölzchen, je einen Präsentkorb.

Nach ca. 2 Stunden war die gelungene Veranstaltung mit dem großen Fototermin beendet.

Fotos: Feuerwehr Gronau