Neue Telefonnummer:

Wir sind ab sofort unter 02562/18713-0 für Sie erreichbar.

Feuerwehr Gronau beschafft neues Tierhebegeschirr

(bü)

Wenn man Kinder nachfragt, welche Tiere von der Feuerwehr gerettet werden, so kommt meistens die Antwort: „Die Katze auf dem Baum“.

Dass die Feuerwehr nicht nur Katzen rettet, sondern auch andere Tiere die in Not geraten sind versteht sich von selbst, ist aber auch gesetzlich geregelt (BHKG NRW)

Als neues Equipment hat die Feuerwehr Gronau jetzt ein Tierhebegeschirr beschafft. Es kommt schon mal vor, dass sich Huftiere in Gräben, Güllegruben oder sonstige Vertiefungen wiederfinden und dann nicht selbstständig wieder herauskommen. Mit dem neuen Tierhebegeschirr können dann die Tiere schonend aus der misslichen Lage befreit werden. Tiere mit einem Gewicht von bis zu 1000 kg können mit diesem Geschirr gerettet werden.

Das Lackierzentrum „Lingen“ hat der Feuerwehr Gronau zur Übung mit dem Hebegeschirr die Dekorationskuh zur Verfügung gestellt. Hier konnten die Feuerwehrleute das Anlegen des Geschirrs sowie das Anheben des Tieres, hier mit der Drehleiter, üben.

Foto: © Feuerwehr Gronau