Bild

Feuerwehr Gronau erhält neues Informationsportal

Ab sofort ist die Feuerwehr Gronau mit einer überarbeiteten Version ihrer Webseite wieder im Internet präsent. Neben den aktuellen Einsatzberichten und Informationen zur Vorbeugung von Bränden bietet die Feuerwehr natürlich noch viele weitere, hilfreiche Informationen für alle Bürger.
Diese Informationen können demnächst von dem neuen Support- & Pflegeteam des Informationsportals noch schneller an alle Bürger weitergegeben werden.

Das alte Konzept der Homepage, basierend auf statischen Internetseiten, die von einer einzigen Person gewartet wurde, ist überdacht worden und völlig neu konzipiert.
Sieben freiwillige Redakteure halten nun das Informationsportal der Feuerwehr auf dem aktuellsten Stand und sind rundum mit dem neu entwickelten Redaktionssystem von OLE Webkonzept (OnLineErstellung & Webkonzept) zufrieden. Kein Wunder, denn die bisherigen Arbeitsprozesse wurden enorm vereinfacht.

Die Arbeitsschritte Bilder hochladen, Anpassung der Bildgröße, Anlegen von Seiten und Menüstrukturen geschehen vollautomatisch durch das Content-Management-System (C-M-S übersetzt Inhalt-Verwaltungs-System).
Programmierkenntnisse sind beim OLE C-M-S nicht notwendig, dass weiß auch Bernd Schatz, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr und Leiter der Feuer- und Rettungswache Gronau: Früher wurden Einsatzberichte umständlich Online gesetzt. Erst mussten Bilder an den Webmaster überreicht werden. Dieser schrieb einen Bericht und passte die Bilder an ein internetfähiges Format an. Dieses benötigte oftmals über eine Stunde Zeit, die gerade im Feuerwehrbereich nicht vorhanden ist. Mithilfe des Content-Management-System von OLE Webkonzept hingegen ist es spielend einfach, so kann z.B. ein Mitglied unseres Support- & Pflegeteams den Bericht zum Einsatz schreiben, während ein anderes Mitglied über Bilder verfügt und diese von Zuhause kinderleicht dem Bericht hinzufügt.

Dass wertvolle Zeit in allen Bereichen der Homepage eingespart werden und jeder Laie die Inhalte der Webseite mitgestalten kann, lobt auch Christofer Wesseling, Mitarbeiter von OLE Webkonzept: Unser Ziel war es, eine Möglichkeit zu schaffen, jedem, der nur über begrenzte PC Kenntnisse verfügt, die Möglichkeit zu geben, Inhalte auf einer Webseite zu veröffentlichen – ohne dass er sich um das Aussehen oder die Technik dahinter Gedanken machen muss.

In der Zeit der neuen Medien ist es wichtig, dass Firmen ihre Kunden zeitnah mit aktuellen Informationen versorgen. So liegt der Wunsch einiger Seitenbetreiber nahe, die Inhalte der eigenen Homepage selber bearbeiten zu können, ohne zusätzliche Programmierkenntnisse zu erwerben, die über die Bedienung eines Textverarbeitungspogrammes hinausgehen. Dadurch lassen sich umständliche und kostenintensive Wartungsverträge für die Aktualisierung der Internetpräsentation umgehen und Kommunikations- und Übertragungsfehler lassen sich vermeiden. Trotzdem steht dennoch unser Team zur kostenlosen Beratung zur Verfügung, so Patrick Bröckers, ebenfalls Mitarbeiter von OLE Webkonzept.

Da Öffentlichkeitsarbeit bei der Feuerwehr Gronau schon immer groß geschrieben wurde, passt grade das neue Informationsportal genau in das bestehende Konzept, den Bürgern der Stadt Gronau und umliegenden Städten, möglichst viele Tipps grade auch im vorbeugenden Bereich zu vermitteln. Den Service, dass Eltern von Kindergarten- bzw. Schulkindern die Abschlussbilder nach erfolgreich bestandener Brandschutzerziehung an der Feuer- und Rettungswache im Internet abrufen können, bietet das neue Informationsportal natürlich auch in der Zukunft weiterhin an.

Für Interessenten an dem neuen C-M-S von OLE Webkonzept bieten
die Mitarbeiter eine kostenlose Präsentation des C-M-S Systems bis zum 30.09.2005 an. Weitere Informationen finden Sie unter www.Feuerwehr-Gronau.de und www.OLE-Webkonzept.de.