Bild

Anbau eines Wohnhauses brannte in voller Ausdehnung

Einsatzinfos

(bü)

Aufmerksame Nachbarn bemerkten als erstes den Brand in einem Wohnhaus an der Sternstraße und alarmierten die Feuerwehr gegen 14:00 Uhr.

Bei Eintreffen schlugen die Flammen bereits aus dem Anbau des Wohnhauses. Die Feuerwehr rettete den Bewohner, der mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus kam. Eine Nachbarin, die sich in den ersten Minuten so stark aufregte, kam ebenfalls zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptdach verhindert werden. Der Anbau brannte vollkommen aus. Die Feuerwehr musste mit der Rettungssäge das Flachdach des Anbaus öffnen, um die Brandnester zu löschen.

Ein starker Gasgeruch konnte trotz abstellen des Haupthahnes nicht gestoppt werden. Hier musste die Stadtwerke zusammen mit einem Tiefbauunternehmen die Hauptgasleitung zum Wohnhaus unterbrechen.

Die Kripo war ebenfalls an der Einsatzstelle um die Brandursache und den Sachschaden zu ermitteln.

Foto: Feuerwehr Gronau