Bild

Patientengerechte Rettung nach Verkehrsunfall auf der Gildehauser Straße

Einsatzinfos

  • Alarmierungszeit: 20:25 h
  • Einsatzstichwort: P_klemmt
  • Einsatzadresse: Gildehauser Straße
  • Einsatzort: 48599 Gronau

(bü)

Rettungsschere und Rettungsspreizer werden dann eingesetzt, wenn Personen sich in misslichen Lagen befinden, aus denen sie sich selber nicht mehr befreien können. So ist es auch häufig bei Verkehrsunfällen, wo sich Unfallopfer in demolierten Fahrzeugen befinden und dort eingeklemmt sind. Die Feuerwehr versucht dann in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst eine patientenschonende Rettung durchzuführen. Dabei kann es natürlich vorkommen, dass einzelne Fahrzeugteile oder das gesamte Fahrzeugdach entfernt werden müssen.

So war es auch am gestrigen Abend gegen 20:25 h als auf der Gildehauser Straße zwei Fahrzeuge verunfallten. Eine 22 jährige Fahrerin war in ihrem VW Golf eingeklemmt und wurde durch die hydraulischen Rettungsgeräte aus ihrer Situation befreit. Anschließend wurde sie durch den Rettungsdienst weiter versorgt und zum Medisch Spectrum nach Enschede gebracht.

Der zweite beteiligte Fahrer, ein 21 jähriger Niederländer in einem Audi Q3, wurde aufgrund seiner Verletzungen mit einem zweiten Rettungswagen ins Gronauer Krankenhaus befördert.

Die Polizei musste eine grosse Anzahl von Schaulustigen auffordern, dass Filmen mit den Handy´s zu unterlassen.

Die Gildehauser Straße war während des Unfalls komplett gesperrt.

Fotos: Westfälische Nachrichten (Klaus Wiedau)

und

Feuerwehr Gronau (Pascal Vlutters)

 


Quelle: Westfälische Nachrichten