Bild

Verlängerung der halbseitigen Sperrung auf Höhe des Feuer- und Rettungswachen-Neubaus bis einschließlich 3. Dezember

aus der Pressemeldung der Stadt Gronau

Aus versorgungtechnischen Gründen wird die Sperrung erst ab dem 4. Dezember aufgehoben.

Zur Errichtung einer neuen Feuerwehrzufahrt wurde die Eper Straße in Höhe der Feuer- und Rettungswache von Gronau aus Richtung Epe ab dem 22. November halbseitig gesperrt. Zunächst war geplant worden, die Sperrung ab dem 30. November aufzuheben. Jedoch geht die Sperrung jetzt aus versorgungstechnischen Gründen bis einschließlich zum 3. Dezember in die Verlängerung.

Die Stadtverwaltung rechnet auch weiterhin zeitweilig mit erheblichem Rückstau und empfiehlt, zwischen Gronau und Epe auf andere Zufahrtsstraßen auszuweichen.