Neue Telefonnummer:

Wir sind ab sofort unter 02562/18713-0 für Sie erreichbar.

Brand beschädigt die Fridtjof-Nansen Realschule aktualisiert (Pressemeldung Polizei)

Einsatzinfos

  • Alarmierungszeit: 08.01.2022 04:20 h
  • Einsatzstichwort: verdächtiger Rauch
  • Einsatzadresse: Eschweg
  • Einsatzort: 48599 Gronau

(bü)

Bei der Alarmierung „Verdächtiger Rauch“ werden im ersten Abmarsch die beruflichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache zur Einsatzstelle geschickt. Sollte sich dann herausstellen, dass die Einsatzmittel nicht ausreichen, so werden die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert.

Heute Nacht (08.01.2022) gegen 04:20 h alarmierte die Kreisleitstelle Borken die Feuerwehr Gronau mit dem Stichwort „Verdächtiger Rauch“. Die Einsatzstelle lag unweit der Feuer- und Rettungswache; Fridtjof-Nansen-Realschule, Eschweg.

Bei Eintreffen der Feuerwehr brannten große Müllcontainer im Eingangsbereich zum Schulhof. Vermutlich war das Feuer längere Zeit unentdeckt geblieben, da die Brandspuren im gesamten Eingangsbereich sichtbar waren. Die Feuerwehr löschte den Brand unter Atemschutz mit Wasser und Schaum. Eine komplette Kontrolle mit der Wärmebildkamera war unerlässlich, um versteckte Glutnester zu lokalisieren. Im Anschluss wurde mit dem Hochleistungslüfter die Einsatzstelle vom Rauch befreit.

Die Brandursache und die Schadenshöhe werden, wie üblich, durch die Kripo ermittelt.

Fotos: © Feuerwehr Gronau

aus der Pressemeldung der Kreispolizeibehörde Borken vom 09.01.2022

In der Nacht zum Samstag meldeten Zeugen gegen 04.20 Uhr einen Brand im Bereich der Fridtjof-Nansen-Realschule am Eschweg. In einem überdachten Bereich waren dort zwei Müllcontainer in Brand gesetzt worden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Täter hatten nicht nur den Brand gelegt, sie hatte auch mehrere Sachbeschädigungen in der Jungentoilette begangen. Dort hatten sie mehrere Türen aus den Angeln getreten und Seifen- sowie Handtuchspender zerstört. Der Gesamtschaden wird mit ca. 10.000 Euro beziffert. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562) 9260.

 


Quelle: Westfälische Nachrichten