Neue Telefonnummer:

Wir sind ab sofort unter 02562/18713-0 für Sie erreichbar.

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 31

Einsatzinfos

  • Alarmierungszeit: 16:46 h
  • Einsatzstichwort: Verkehrsunfall mehr eingeklemmte Personen
  • Einsatzadresse: A 31
  • Einsatzort: Ochtrup

(bü)

Auf der Autobahn A 31 hat es bei Ochtrup in Fahrtrichtung Bottrop heute nachmittag  einen schweren Verkehrsunfall gegeben.

Die Feuerwehr Gronau war mit mehreren Fahrzeugen sowie dem Rettungsdienst vor Ort. Die eingesetzten Kräfte berichteten über ein vorbildliches Verhalten der Autofahrer (siehe Foto). Es war eine Rettungsgasse gebildet worden und die Rettungskräfte wurden nicht bei ihrer Arbeit behindet. Auch den Ersthelfern an der Einsatzstelle muss ein großes Lob für umsichtiges Handeln ausgesprochen werden.

Über den Unfallhergang sowie die Anzahl der Verletzten wird nachberichtet.

Fotos: Feuerwehr Gronau (Pascal Vlutters)

aus der Pressemeldung der Polizei Münster:

Münster_BAB A 31_Gemeinde Heek (ots) – Gegen 16:25h ereignete sich auf der A 31 zwischen dem VK Gronau/Ochtrup und der AS Heek einer schwerer Verkehrsunfall. Nach Zeugenaussagen kam ein PKW VW Multivan nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Das Fahrzeug bleib auf der rechten Seite liegen und die Insassen waren teilweise eingeklemmt. Alle Fahrzeuginsassen (zwei Erwachsene und drei Kinder) wurden vor Ort notärztlich versorgt. Eine Frau verstarb noch an der Unfallstelle. Der schwer verletzte 45-jährige Fahrer wurde mittels RTH ins Krankenhaus Enschede eingeliefert. Die verletzten Kinder wurden ebenfalls in niederländische Krankenhäuser gebracht. Eine 5-jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Ermittlungen der Polizei dauern zur Zeit noch an. Für die Rettungsmaßnahmen war die Richtungsfahrbahn Oberhausen zeitweise komplett gesperrt. Bis ca. 20:00h kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Leitstelle
Thomas Kreuzheck
Telefon: 0251/275-1010
http://www.polizei.nrw.de/muenster