Allgemein

Sprechfunker – Lehrgang erfolgreich absolviert

(bü) Am Samstag, 09. März 2019, haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Sprechfunkerlehrgang gemäß der FwDV 2  erfolgreich bestanden. Voraussetzung für die Lehrgangsteilnahme ist die erfolgreich abgeschlossene Truppmann Ausbildung Teil 1. Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Übermitteln von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten im Feuerwehrdienst. Lehrgangsdauer: mindestens 16 Stunden. Der Lehrgang wird nach landesrechtlichen Regelungen auf Kreisebene oder an Landesfeuerwehrschulen…


Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gronau

(bü) Am Samstag, den 09. März 2019, fand die jährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gronau in der Gaststätte Bügener statt. In dem vollbesetzten Saal konnte der stellvertretende Wehrführer, Herbert Kleine, neben den Feuerwehrleuten auch eine Reihe an Gästen begrüßen. Neben der Bürgermeisterin, dem Kreisbrandmeister, den verschiedenen Fraktionen aus dem Rat, dem THW, den Werkfeuerwehren, der Presse war auch der neue…


Landesweiter Probealarm am Donnerstag (07.03.2019) – Sirenen werden auch im Kreis Borken getestet

aus der Pressemitteilung des Kreises Borken Am Donnerstag, 07.03.2019, findet auf Veranlassung des nordrhein-westfälischen Innenministeriums zum zweiten Mal ein landesweiter Sirenenprobealarm statt. Erstmalig gab es einen solchen Alarm im September des vergangenen Jahres. In allen Städten und Gemeinden des Kreises Borken, die über die notwendigen Sirenen verfügen, wird daher um 10 Uhr Alarm gegeben. Er besteht aus der Kombination der…


Kohlenmonoxid kann auch Dein Leben gefährden

(bü) Unter dem Motto CO macht K.O. startet die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen ihre Aufklärungsarbeit im Februar 2019 mit einer Aktionswoche v. 18.-24.02.2019. Gemeinsam mit Multiplikatoren wie beispielsweise Feuerwehren, Schornsteinfegern und Versicherern möchte der Verein die Verbraucher über Gefahren von Kohlenmonoxid aufklären und Empfehlungen geben, wie man sich Zuhause vor einer Vergiftung schützen kann. Die Bevölkerung unterschätzt die tödliche…


Übung der Feuerwehr Gronau im alten Pfarrhaus St. Agatha

(bü) aus den Westfälischen Nachrichten vom 02.02.2019 Epe – Brand im Pfarrhaus: Was sich wie der Titel eines schlechten Krimis anhört, war am Freitag Realität – wenn auch „nur“ im Rahmen einer Feuerwehrübung. Das Szenario der Übung sah folgendermaßen aus: Gegen 17 Uhr geht bei der Kreisleitstelle ein Notruf ein. Thorsten Brüggemann , der Pfarrer der St.-Agatha-Gemeinde, meldet, dass er…


Alle Teilnehmer bestanden den Lehrgang “TH Wald (Modul A)”

(bü) Die Feuerwehr Gronau bildete vom 30. Januar bis zum 02. Februar 2019  zwölf Feuerwehrfrauen- und Männer im Umgang mit Motorkettensägen aus. Die Teilnehmer des Lehrganges kamen aus den Feuerwehren: Stadtlohn, Heek, Legden und Gronau. Alle Mitwirkenden haben die Abschlussprüfung einwandfrei bestanden und können somit bei ihren Feuerwehren eingesetzt werden. Fotos: Feuerwehr Gronau (Thomas Kocks)


Jahreshauptversammlung des Löschzuges Gronau

Am vergangenen Samstag fand an der Feuer- und Rettungswache die Jahreshauptversammlung des Löschzuges Gronau statt. Löschzugführer Mirco Lammers konnte die Mitglieder aus dem Löschzug, der Ehrenabteilung und der Jugendfeuerwehr begrüßen. Im Berichtsjahr 2018 wurden 211 Einsätze im Gronauer Stadtgebiet gefahren. Dazu kamen 46 Ausbildungsabende und 41 Lehrgänge bzw. Fortbildungen. Außerdem wurde mit 2 Gruppen am Leistungsnachweis teilgenommen. Insgesamt hatte der…


Feuerwehr warnt: Dünnes Eis birgt große Gefahr

(bü) Feuerwehr Gronau gibt Tipps zum Verhalten bei Unfällen im Eis Die Gronauer Feuerwehr warnt vor dem Betreten nicht freigegebener Eisflächen: „Trotz der aktuellen Minusgrade sind viele Eisflächen zu dünn; es droht Einbruch”, erklärt Feuerwehrpressesprecher Martin Bültmann. Auch der vielfach in Deutschland herrschende Frost der vergangenen Tage garantiert nicht, dass die Eisdecke auf Seen oder Flüssen tragfähig ist. Besonders Kinder…


Löschzug Epe besuchte die Brandweer in Enschede

(bü) Am Donnertag Abend besuchte der Löschzug Epe, der Freiwilligen Feuerwehr Gronau, die Berufsfeuerwehr in Enschede. In der Hauptfeuerwache wurden die Eper Feuerwehrleute erst einmal standesgemäß mit einem Kopje Koffie begrüßt. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen der niederländischen und der deutschen Feuerwehr. Bei vielen deutschen hauptamtlichen- und beruflichen Feuerwehren ist der Rettungsdienst mit angesiedelt. Das heißt, dass bei einem Feuerwehreinsatz…


„Der Nachwuchs ist unser Potenzial“

aus der Pressemeldung der Stadt Gronau Erfolgreichen Nachwuchs ausgezeichnet Gronau – „Sie sind die Zukunft der Stadtverwaltung“, lobte Bürgermeisterin Sonja Jürgens jetzt in einer Feierstunde die erfolgreichen Berufsausbildungs- und Weiterbildungsabsolventen des Jahres 2018. „Sie sind die Zukunft der Stadtverwaltung“, lobte Bürgermeisterin Sonja Jürgens jetzt in einer Feierstunde die erfolgreichen Berufsausbildungs- und Weiterbildungsabsolventen des Jahres 2018. „Der Nachwuchs ist unser Potenzial….


Urenco unterstützt Aktion „Kinderfinder hilft Leben retten!“

(bü) Im Brandfall geraten Kinder oft in Panik und bringen sich dadurch noch zusätzlich in Gefahr. Aus Angst vor dem Feuer verstecken sie sich unter dem Bett, im Schrank oder hinter den Gardinen. Ist der Einsatzort bereits stark verraucht, kann die Feuerwehr bei einem Rettungseinsatz schwer unterscheiden, in welchem Raum sich möglicherweise noch ein Kind aufhält. Der Kinderfinder ermöglicht als…


Jahreshauptversammlung des Löschzuges Epe

(bü) Traditionell beging am Samstag, dem 12.01.2019, der Löschzug Epe seine Jahreshauptversammlung mit der Messe in der St. Agatha-Kirche. Bevor dann im Gerätehaus die Versammlung startete, konnte sich jeder Teilnehmer an einem Imbiss stärken. Löschzugführer Günter Kendzierski konnte eine große Anzahl an Mitgliedern des Löschzuges Epe begrüßen. Neben der Jugendfeuerwehr, Gruppe Epe, waren auch die Ehrenkameraden zahlreich vertreten. Der Jahresbericht wurde…


Urenco spendet Elektro-Hochleistungslüfter für die Feuerwehr

(bü) Ein Hochleistungslüfter, auch Überdruckbelüfter genannt, ist ein feuerwehrtechnisches Gerät, das eingesetzt wird, um verqualmte Räume oder Häuser rauchfrei zu machen oder nicht verqualmte Gebäudeteile rauchfrei zu halten. Das Gerät erzeugt während des Betriebes einen strömenden Luftkegel. Mit diesem Luftkegel deckt man die sogenannte Eintrittsöffnung ab (meistens die Haustür oder ein Fenster im Erdgeschoss). Dadurch entsteht im Inneren des Hauses…


Neue Drohnenbilder vom Neubau der Feuer- und Rettungswache

(bü) Der Feuerwehrkamerad Pascal Vlutters hat wieder neue Bilder mit seiner Drohne vom 1. Bauabschnitt der Feuer- und Rettungswache gemacht. In Kürze wird der Rohbau fertig gestellt sein, so dass die weiteren Arbeiten voranschreiten können. Fotos: Feuerwehr Gronau (Pascal Vlutters)


Ihre Feuerwehr gibt Tipps für sicheres Silvester

(bü) Arbeitsreichste Nacht des Jahres für 1,3 Millionen Feuerwehrangehörige Brennende Balkone, Wohnungen oder gar Häuser, Rettungsdiensteinsätze und witterungsbedingte Unfälle: Den 1,3 Millionen Feuerwehrangehörigen in Deutschland steht zu Silvester die arbeitsreichste Nacht des Jahres bevor. In dieser Nacht sind die Feuerwehren häufig zu Bränden oder Rettungsdiensteinsätzen unterwegs.. Zumeist seien diese durch unachtsamen Umgang mit Feuerwerkskörpern verursacht. Nicht geprüfte Knallkörper, illegal eingeführt…


Nikolaus besucht die Feuerwehrfamilien in Epe

(bü) Am Sonntag Nachmittag trafen sich die Familien der Eper Feuerwehrleute in der Festscheune des Gasthauses Bügener. Anlass war natürlich der Besuch des Nikolauses. Bei Kaffee und Kuchen wurde die Spannung natürlich immer größer. Für wen hatte der Nikolaus Geschenke mitgebracht und wer bekam die Rute vom Ruprecht? Nachdem der Nikolaus standesgemäß mit dem Nikolauslied empfangen wurde, war es mucksmäuschenstill….


Löschzug Gronau empfängt Nikolaus

Am 1. Advent besuchte der Nikolaus wieder den Löschzug Gronau in der Gaststätte Nienhaus. Nach dem Kaffeetrinken stimmten die Kinder, die Jugendfeuerwehr, die Unterbrandmeister und dann der gesamte Saal ein kleines Liedchen an, so dass der Nikolaus auch entsprechend begrüßt und verabschiedet werden konnte. Neben dem Löschzug waren wieder die Ehrenabteilung, die Jugendfeuerwehr und natürlich zahlreiche Kinder der Einladung gefolgt,…


Wolfgang Jaschke an der Feuer- und Rettungswache Gronau verabschiedet

aus den Westfälischen Nachrichten Wolfgang Jaschke absolvierte in jungen Jahren eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker beim Eper Autohaus Thörner. Später wechselte er zur Stadt Gronau, wo er zunächst als Mitarbeiter bei der Straßengärtnerei tätig war. Ab 1990 machte Jaschke – schon damals als freiwilliger Feuerwehrmann in seiner Freizeit für den Brandschutz engagiert – sein Hobby zum Beruf und absolvierte seine Ausbildung…


Feuerwehr Gronau nimmt an der Gedenkfeier “Volkstrauertag” teil

Die Freiwillige Feuerwehr Gronau nimmt am 18.11.2018 an der öffentlichen Gedenkfeier der Stadt Gronau teil. Hierzu treffen sich alle Mitglieder in Uniform um 11:00 Uhr an der Euregio-Schule in Epe. Die Veranstaltung beginnt um 11:15 h. Foto: Westfälische Nachrichten Gronau aus der Pressemitteilung der Stadt Gronau: Der Volkstrauertag ist der Erinnerung an die Opfer der Kriege und der Gewaltherrschaften gewidmet….


Die Freiwilligen Feuerwehren Gronau und Epe während des 1. Weltkriegs

von Günter Meyer aus dem Archiv der Freiwilligen Feuerwehr Vor 100 Jahren, am 11. November 1918 endete mit dem Waffenstillstand von Compiégne der 1. Weltkrieg, dem 17 Millionen Menschen zum Opfer fielen. Begonnen hatte dieser Weltkrieg mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarn am 28. Juli 1914 an Serbien nach der Ermordung des Österreichs-ungarischen Thronfolgers Franz Ferdinand mit seiner Gattin in Sarajevo am…